Dieses kostenfreie Angebot der Kindertrauergruppe ist eine Kooperation mit dem Hospiz- und Palliativverein Landsberg am Lech e.V.
HPV Landsberg am Lech e.V.

KINDERTRAUERGRUPPE MOMO
Unterstützung für trauernde Kinder im Landkreis Landsberg am Lech


"Was die kleine Momo konnte wie kein anderer, das war das Zuhören."
(Michael Ende - Kinderbuch Momo)


Trauer im Kindesalter

Kinder trauern anders. Ihre Trauer ist meist sprunghaft: von Traurigkeit zu Spiel und Spaß - und umgekehrt. Oft haben sie Schwierigkeiten, ihre Trauer auszudrücken. Ihnen fehlen die Worte für das was sie empfinden – oder sie wollen nicht erzählen wie es ihnen geht, um die anderen nicht noch trauriger zu machen.
Viele Kinder wirken bald wieder „normal“, weshalb der Eindruck entstehen kann, sie würden gar nicht trauern – oder sie hätten es gut verarbeitet. Doch das täuscht.

Trauernde Kinder unterstützen

Damit Kinder ihren individuellen Trauerweg finden können, brauchen sie Unterstützung und Begleitung von Menschen, die sie verstehen und ihnen zur richtigen Zeit die passenden Impulse geben. Und trauernde Kinder brauchen Gleichgesinnte und Gleichaltrige, denen sie nicht erklären müssen, wie es ihnen geht - oder warum es ihnen so geht. Der Austausch untereinander ist für viele Kinder sehr wichtig und hilfreich.

Trauernde Kinder verfügen meist über keine oder ungenügende Bewältigungsstrategien, um mit dem Verlust einer wichtigen Bezugsperson zurechtzukommen.


Die Kindertrauergruppe Momo

Die Gruppe bietet trauernden Kindern einen geschützten Raum, um sich mit anderen Kindern austauschen zu können, um Wege zu finden, mit ihrer Trauer umzugehen, um die Erinnerung aufrecht zu erhalten – aber auch um in der Gruppe Spaß und Gemeinsamkeit zu erleben. Zudem finden sie hier erwachsene Begleitpersonen, denen sie sich anvertrauen können und die sie so annehmen wie sie sind. Wir als Begleiter/innen hören den Kindern zu - und nehmen sie mit ihren Fragen, ihren Gedanken und Sorgen ernst.

Wer kann mitmachen?

Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren, nach Absprache auch etwas jüngere oder ältere Kinder. Die Teilnahme ist unabhängig davon, wie lange der Verlust zurückliegt. Auch wenn das Angebot vorrangig für Kinder aus dem Landkreis Landsberg am Lech gedacht ist, können auf Anfrage auch Kinder aus den Nachbarlandkreisen wie z. B. Weilheim-Schongau oder Ostallgäu teilnehmen.

Was kostet das?

Die Teilnahme an den Gruppenstunden, alles Material sowie die Verpflegung sind für die Kinder kostenfrei.

Die kostenfreie Teilnahme wird durch Spenden und Sponsoren ermöglicht. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie kann man sich anmelden?

Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Wie werden die Gruppenstunden gestaltet?

Der grundsätzliche Ablauf (vor allem zu Beginn und zum Ausstieg) ist in jeder Stunde gleich. Das gibt den Kindern Sicherheit. Jede Stunde hat dann ein eigenes Thema bzw. Motto. Hierzu gehören: Rituale, Erinnerung, Umgang mit belastenden Gedanken und Gefühlen, besondere Tage usw. In fast jeder Stunde wird auch etwas gebastelt bzw. gestaltet. Je nach Gruppengröße und Thema werden auch Kleingruppen gebildet. Natürlich gehören auch Spiele zur Auflockerung mit dazu. Nach etwa zwei Stunden gibt es ein gemeinsames kleines Mittagessen. Ziel ist das Erleben der Gemeinschaft sowie der Austausch untereinander. Die letzten 20 Minuten werden dann im Gruppenraum zusammen mit den Eltern / einem Elternteil der Kinder (alternativ einer erwachsenen Bezugsperson) gestaltet. Ziel ist es, den Erwachsenen einen kurzen Überblick des behandelten Themas zu geben – und eine Einladung auszusprechen, dies mit dem eigenen Kind zuhause auch weiterzuführen.

Termine und Ort

Team

Anmeldung

Sponsoren

E-Mail: momo@kindertrauer.info

Webseite der Kindertrauergruppe: www.kindertrauer.info/Kindertrauergruppe/Momo.php

Trauerweg

Unterstützung von trauernden Kindern bedeutet,
sie auf ihrem Weg ein Stück zu begleiten und
ihnen dabei Sicherheit und Halt zu vermitteln.




zurück zur
Startseite von kindertrauer.info